Sowero bei Trusted Shops
Sowero ausgezeichnet von Deutschlands beste Shops 2013
Sowero ausgezeichnet von Deutschlands bestes Web 2012
Alle Markisen von Sowero sind 'Made in Germany'
Alle Produkte von Sowero sind CE-zertifiziert

Das Markisen ABC - Alles rund um das Thema Markisen

In unserem kleinen Markisen Lexikon erfahren Sie alles, was es über Markisen zu wissen gibt. Wir werden Ihnen die einzelnen Markisentypen vorstellen, mit allen wichtigen Eigenschaften, wie den Typmerkmalen, die Einsatzgebiete, die Kosten und natürlich die besten Hersteller der entsprechenden Markise. Mit diesem Markisen ABC wollen wir sicherstellen, dass Sie die Ihren Wüschen entsprechend beste Markise bekommen.

Fentermarkise

Fenstermarkisen dienen, wie der Name schon sagt, als Beschattung und als Sichschutz für Fenster, jedoch können zusätzlich auch Wintergärten damit ausgestattet werden. Sie werden direkt vor dem Fenster auf das Mauerwerk montiert und können mitunter als eleganter Ersatz für Rollläden eingesetzt werden. Im Bereich Fenstermarkisen gibt es drei verschiedene Varianten.

Fallarmmarkise

Fallarmmarkisen sind die optimale Lösung sowohl als Beschattung, als auch als Sichtschutz von Balkonen und Fenstern. Das Markisentuch ist auf eine Tuchwelle aufgezogen und wird durch die Fallarme, die am Ausfallprofil befestigt sind und unter Spannung stehen, zum Ausfall gebracht. Grundsätzlich werden die komplette Konstruktion der Fallarmmarkise und das Markisentuch so konzipiert, dass die Fallarme in einem Winkel von 90° bis zu 150° von der Mauer abstehen. Im Bereich der Fenstermarkise wird die Fallarmmarkise direkt an die Wand vor dem Fenster montiert.

Markisolette

Die Markisolette ist eine sehr elegante Variante zur zuverlässigen Verschattung jeder Art von Fenster. Der Behang wird erst senkrecht nach unten gefahren und ab einer bestimmten Position dann durch zwei Ausfallarme mit einer Neigung von bis zu 135° nach vorne ausgestellt. Die erlaubt bei heruntergefahrenem Behang den freien Blick nach draußen. Die Markisolette hat ihr Einsatzgebiet häufig an Schulen oder Bürogebäuden.

Senkrechtmarkise

Senkrechtmarkisen sind grundsätzlich aufgebaut wie Rollläden mit dem Unterschied, dass hier kein Panzer zum Einsatz kommt, sondern ein Markisenstoff. Der Stoff wird hierbei in Führungsschiene und einer Endleiste nach oben und unten bewegt. Die Optik der Senkrechtmarkise verleiht im Gegensatz zu einem üblichen Rollladen einen weicheren Flair und führt nicht zu einer absoluten Verdunkelung.

Gelenkarmmarkise

Die Gelenkarmmarkise führt zu einer der größten Kontroversen in der Sonnenschutzbranche. Der Begriff Gelenkarmmarkise bezeichnet grundsätzliche nur die Art und Weise, wie der Markisenstoff aus- und eingefahren wird, nämlich über unter Spannung stehende Gelenkarme. Oft wird hier die offene Gelenkarmmarkise einfach nur als Gelenkarmmarkise bezeichnet, obwohl sich der Bereich Gelenkarmmarkise in meherer Gattungen Markisen unterteilt.

Offene Gelenkarmmarkise

Bei einer offenen Gelenkarmmarkise ist das Tuch und die Technik vor Witterungseinflüssen nicht geschützt. Deshalb bietet sich diese Art der Markise besonders für Einbausituationen an, beispielsweise unter einem Balkon. Die offenen Gelenkarmmarkise ist die meist billigste Variante, bietet aber auch den geringsten Schutz für Tuch und Technik. Zudem sind hier die Gelenkarme und die Aufhängung der Markise jederzeit sichtbar, auch im eingefahrenen Zustand.

Klemmmarkise

Korbmarkise

Pergolamarkise

Scherenarmmarkise

Seitenmmarkise

Seilspanmarkise

Wintergartenmarkise